Verhandlung, Coaching, Hotelinvestitionen, Nutzen, Regeln, Verhandlungen in Krisensituationen Corona als Massstab?

"Derjenige, der sagt,
das können wir nicht machen,
soll den nicht unterbrechen,
der es macht."

— Antonio Guida —

Dürfen wir in der aktuellen Krise die Notsituation für unsere Ziele ausnutzen? 

Wie fühlen Sie sich dabei wenn Sie in unter den aktuellen Bedingungen während einer Verhandlung Forderungen stellen? Dürfen wir in einer Zeit der allgemeinen Not eigene Ansprüche stellen oder ist das „unfair“? Nutzten wir somit die allgemeine Notlage zum eigenen Profit?  

Überlegen Sie: Was wäre unfair? Ganz klar, unfair ist, wenn Sie gegen Regeln verstoßen. 
Wir alle haben im Leben Erwartungen und nehmen an dass diese auch erfüllt werden. Wir haben aufgrund unserer Lebenserfahrung und Prägung eine bestimmte Annahme zu Fairness.

„Wenn ich fair spiele, dann erwarten Sie das auch von meiner Gegenseite“.
Warum verhält sich der andere so?! Wir sind enttäuscht und wenden uns ab. «Nicht mit mir!» sagen wir uns. Unfairen Umgang können wir nicht akzeptieren. 

Warum wurden wir enttäuscht? Liegt das Problem wirklich beim Verhandlungspartner? Wodurch entstand das Missverständnis? Ganz einfach: Sie haben ihre Regeln – die nach Ihrer Werteansicht absolut gerecht sind – nicht mitgeteilt. 

Haben Sie sich schon mal gefragt, welche Regeln in einer Verhandlung gelten? Was ist geschriebenes und ungeschriebenes Gesetz?

 Genau darum geht es: Die Regeln existieren nahezu immer in unserem Kopf und wir haben darüber mit unserem Verhandlungspartner nicht gesprochen. 

Trotzdem gehen wir selbstverständlich davon aus, dass unser Verhandlungspartner unsere Regeln kennt, hinnimmt und schließlich  einhält.

 

Ihr Coach empfiehlt:  

  • Gehen Sie in eine Verhandlung ohne Annahmen an Fairnes 
  • Wer Erwartungen hat, wird enttäuscht
  • Klären Sie vor einer Verhandlung die gemeinsamen Regeln
  • Machen Sie ungeschriebene Regeln zu geschriebenen Regeln. Führen Sie eine Agenda
  • Halten Sie sich an die vereinbarten Regeln – gehen Sie mit gutem Beispiel voran
  • Sollte sich Ihr Gegenüber die Regeln nicht einhalten – warnen Sie 
  • Dürfen wir die Not ausnutzen und unfair sein? Nein! Dürfen Sie jetzt Verhandlungen führen? Unbedingt! 

 

 

TEAM Hotel Consult

> Über Teamconsult
> Netzwerk
> Kontakt
> Referenzen

Beratung

Ich bin spezialisiert auf extreme Schieflagen in der Hotellerie. Betriebswirtschaftlich,  sowohl auf der Ertrags-, als auch auf der Kostenseite. Auch langfristig helfe ich Ihnen zu einer echten Profilierung am Hotelmarkt.

Sanierung

Durch eine eingehende Analyse der Krisensituation und eine daraus resultierenden objektiven Hotel- bewertung bieten wir Ihnen eine intensive Beratung an, wie Sie Ihr Hotel durch eine Sanierung retten können.

Planung

Zu dieser Planung und Beratung gehört bei TEAM Consult unter anderem eine objektive Standortbewertung, die eingehende Marktuntersuchung, gefolgt von einer Feasibility Studie und Rentabilitätsberechnungen.

Investition

Agieren statt reagieren: Dazu benötigt der Hotelinvestor eine fortgesetzte Beobachtung des Marktes. Hierfür werden Kenntnisse der Materie und der Nachfrage benötigt. Wir helfen Ihnen, die richtige Strategie umzusetzen